Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

 

DSC 4849Unsere Hunde leben auf Zypern im Tierheim (Shelter), in seltenen Fällen auf zypriotischen Pflegestellen. Um auch anderen Hunden dort einen Platz geben zu können und sie hierdurch vor dem sicheren Tod zu bewahren, benötigen wir dringend Pflegestellen in Deutschland. Jeder Hund der nach Deutschland einreisen darf, bedeutet zwei Hundeleben gerettet. Ein Hund der das Tierheim verlassen kann, macht den lebensrettenden Platz für einen anderen Hund frei. Viele Menschen möchten den Hund jedoch erst persönlich kennen lernen und anfassen, um sich für ihn als dauerhaftes Familienmitglied zu entscheiden.

Hierfür benötigen wir dringend Pflegestellen, die unsere Zypernpfoten auf Zeit bei sich aufnehmen und begleiten. Alles was sie mitbringen müssen, ist das Herz am richtigen Fleck, Geduld und Verständnis und das nötige Einfühlungsvermögen und natürlich Zeit. Auch Hundeanfänger sind bei uns herzlich willkommen, denn wir stehen allen Pflegestellen mit Rat und Tat zur Seite und bieten regelmäßig Seminare zu verschiedenen Themen an. Bei größeren Problemen stehen Hundetrainer und Tiertherapeuten zur Verfügung.

 

 

Eine pauschale Antwort auf die Frage: "Bin ich als Pflegestelle geeignet?" gibt es nicht. So unterschiedlich wie die Menschen unserer Pflegestellen sind, so unterschiedlich sind auch unsere Hunde. Einige Pflegestellen nehmen nur Welpen auf, andere nur kleine oder große Hunde. Dann gibt es wiederrum Pflegestellen in denen schon eigene Hunde leben oder zur Familie gehören kleine Kinder oder andere Haustiere. Es gibt auch Pflegestellen die aufgrund ihrer Erfahrung bevorzugt Hunde mit Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. extreme Ängstlichkeit, aufnehmen. Für welche Hunde Sie in Frage kommen, besprechen wir gerne mit Ihnen persönlich. Wagen Sie einfach den kleinen Schritt, indem Sie sich als Pflegestelle bewerben.

Wenn Sie gerne vorher noch einige Fragen klären würden oder grundsätzlich unsicher sind, ob sie als Pflegestelle wirklich geeignet wäre, setzen sie sich einfach mit unseren Pflegestellenkoordinatoren in Verbindung. Bitte vergessen Sie ihre Telefonnummer nicht. Gemeinsam mit Ihnen können wir dann in einem Gespräch all ihre Fragen klären.

Um vielleicht im Vorfeld schon ein paar wichtige Fragen für Sie klären zu können, haben wir die gegenseitigen Wünsche und Erfahrungen für Sie nochmal zusammengefasst.

Eine besondere Variante ist die Pflegestelle mit Übernahmeoption. Diese richtet sich an alle Menschen, die unsicher sind, ob der ausgesuchte Hund für den Rest seines Lebens in ihren Haushalt passt. Gerade wenn vielleicht schon Tiere im Haushalt vorhanden sind, ist das eine gute Alternative.

Wir hoffen, dass wir Sie mit unseren Informationen neugierig oder aber vielleicht auch schon überzeugt haben und Sie bald als Pflegestelle begrüßen können.

Pflegestellen retten Hundeleben, helfen Sie uns mit!

 

Wünsche und Erwartungen

Unsere Wünsche an die Pflegestellen

DSC 4827Wir wünschen uns von unseren Pflegestellen Geduld, Einfühlungsvermögen und vor allem ein warmes und großes Herz für Hunde.

- Bevor sie sich für die Aufnahme eines Pflegehundes entscheiden, sollten Sie mit ihrer gesamten Familie gesprochen haben. Alle Familienmitglieder sollten gemeinsam hinter diesem Wunsch stehen und bereit sein, die Einschränkungen und die Verantwortung für den Pflegehund mitzutragen.

- Wenn Ihre Entscheidung für einen Pflegehund und unser gemeinsames Vorgespräch positiv ausgefallen sind, möchten wir Sie gerne besuchen. Wir möchten Sie und ihr Lebensumfeld besser kennenlernen. Nur so ist es uns gemeinsam mit Ihnen möglich, die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zu erfassen, welcher Pflegehund in Ihren Alltag passt.

- Wir wissen, dass die ersten Tage mit dem neuen Schützling nicht nur aufregend, sondern auch manchmal schwierig sein können. Halten Sie bitte durch! Nach ein paar Tagen legt sich die erste Aufregung und die meisten Dinge spielen sich ein.

- Wir möchten, dass der Pflegehund bis zu seiner Vermittlung bei Ihnen bleibt. Ein Pflegestellenwechsel würde nochmals Stress für den Schützling bedeuten. Wir wollen unbedingt jeden vermeidbaren Verlust und Stress von den Hunden fernhalten. Jeder Wechsel der Pflegestelle hinterlässt unsichtbare Narben. Natürlich kann es zu Situationen kommen, in denen eine Umsetzung in eine andere Pflegestelle unvermeidbar ist. Wir werden dann sofort nach einer anderen Pflegestelle suchen, dieses kann allerdings einige Tage dauern.

- Unsere Hunde warten in ihren Pflegestellen auf ihre Familie und ihr eigenes zuhause. Wir wünschen uns von Ihnen, dass sie uns regelmäßig kleine Pflegestellenberichte und einige Fotos zukommen lassen. Für Interessenten und unsere Vermittler sind dieses unschätzbare Informationen.

- Auch unsere Pflegestellenhunde verursachen laufende Kosten. Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie für die Futterkosten aufkommen. In Ausnahmefällen kann es hier eine andere Regelung für das Futter geben. Der benötigte Ruheplatz, Näpfe, Leckerchen und eventuell Spielzeug wären auch wünschenswerter Weise auch durch die Pflegestelle bereitzustellen.

Da eine gute Freundschaft vom Geben und Nehmen lebt, haben wir Ihnen hier unsere Verpflichtungen gegenüber Ihnen als Pflegefamilie aufgeführt.

 

Unsere Versprechen an die Pflegestelle

- Wir versuchen den optimalen Pflegehund für Sie zu finden. Generell kann jeder nicht vermittelte Hund auf unserer Seite in eine Pflegestelle umziehen. Suchen Sie sich einen Hund aus, der möglichst gut zu Ihren Gegebenheiten passen würde oder fragen Sie uns nach einem Vorschlag. Im Dialog mit Ihnen werden wir dann nach einer entsprechenden Umsetzung suchen. Wir nehmen die häuslichen Gegebenheiten dabei sehr ernst. Wenn Sie beispielsweise eine Katze haben, würden wir die Pflegehunde vorher auf ihre Verträglichkeit testen.

- Für den Flug des Pflegehundes und den damit verbundenen Formalitäten entstehen den Pflegestellen natürlich keinerlei Kosten.

- Wenn der Pflegehund bei Ihnen in der Pflegestelle eingezogen ist, stellen wir Ihnen eine Pflegestellenbetreuung mit Rat und Tat zur Seite. Diese wird in der gesamten Zeit Ihr Ansprechpartner sein. Sie wird also die kleinen und großen Probleme, sowie die Glücksmomente und Entwicklungsschritte mit und durch Sie erleben.

- Sie erhalten einen Pflegestellenvertrag, in dem nicht nur Ihre Pflichten, sondern auch die entsprechenden Verpflichtungen des Vereins niedergeschrieben sind. Hier ist zum Beispiel auch geregelt, dass laufende Steuern und Versicherungen von Zypernpfoten in Not e.V. gezahlt werden.

- Falls während der Pflegestellenzeit Tierarztkosten für den Pflegehund anfallen, übernehmen wir diese selbstverständlich. Voraussetzung ist, dass der Tierarztbesuch vorher mit uns abgesprochen und genehmigt wurde.

- Wenn Sie als Pflegestelle bei uns eingetragen sind, kann es passieren, dass wir Sie bitten einen ganz bestimmten Hund zu nehmen. Dieses heißt aber nicht, dass Sie diesen Hund dann bei sich aufnehmen müssen. Nur Sie als Pflegestelle entscheiden letztendlich welchen Hund Sie in Ihrem Haushalt aufnehmen möchten.

- Sie bestimmen selbst, wann Sie nach dem Auszug eines Pflegehundes wieder einen neuen Mitbewohner auf Zeit aufnehmen möchten.

- Unser Verein stellt Ihnen bei Fragen und Problemen Hundetrainer und Tiertherapeuten als Ansprechpartner zur Seite. Für uns hört die Verantwortung nicht vor Ihrer Haustür auf.

 

 

DSC 4844

 

 

   

Notfellchen Topf

Aktuell befinden sich
1.827,84 Euro
im Notfellchen Topf
nutricanis logo getreidefrei
Sie bestellen Futter -
Wir erhalten eine Spende!

    FacebookLogo

Charity Armbandkette
Zypernpfote
 
Machen Sie sich oder
anderen eine Freude und
helfen Sie gleichzeitig!
 
turkis1
© Zypernpfoten in Not e.V.