Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! Familie gesucht !

Manny prof n

Manny sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

Bild2Liebes Zypernpfoten Team,

hier ist der Bobo. Ich wollte mich mal melden und kurz erzählen wie es mir geht. Die ersten Tage in meiner neuen Familie waren ganz aufregend. Ich musste das Haus, den Garten und meine Familie kennenlernen. Aber ich glaube ich habe es gut getroffen.

Jeden Tag sind wir unterwegs und ich spiele mit vielen anderen Hunden. Am liebsten tobe ich jetzt durch das tolle Laub oder helfe Frauchen ihre Blumen auszugraben. Auf mein Zuhause passe ich schon gut auf. Abends kuschel ich am liebsten oder liege seit neustem gerne vor dem Kamin. Ihr seht mir geht es super.

22501128 1839676546061061 1880877677 nTrudi ist jetzt seit 22.07.2017 bei uns und hat sich schon super eingelebt. Sie ist soooo verschmust und lässt keine Gelegenheit zum Kuscheln aus. Sie ist jeden Tag unser Sonnenschein, und wir können uns gar nicht mehr vorstellen, wie es mal ohne sie war.

Es ist toll zu sehen, wie sie schon Vertrauen zu uns gefasst hat, im Haus und im Umgang mit uns, "ihrem Rudel", hat sie gar keine Scheu mehr und hat ihr Revier - das Sofa und den Garten - schon ganz adoptiert.

Wir freuen uns, dass wir Trudi damals auf eurer Homepage gefunden haben und wollten nur mal sagen, dass es uns allen super gut geht.

Viele Grüße von Trudi und Familie Hillebrand

20171001 170550Liebes Team von Zypernpfoten,

nun ist Maja seit 4 Wochen bei uns. Dieser kleine Traumhund hat sich so prima in unsere Familie eingefügt.

Allerdings müssen wir ihr beibringen, dass man im Leben auch Spaß haben kann. Sie ist noch sehr ernsthaft.

Demnächst steht mal ein Friseurbesuch an. Den Tierarztcheck hat sie super mitgemacht.

Anbei 3 Fotos von Maja.

Herzliche Grüße von mir – Shima – aus Berlin!

Bisher ist so viel in meinem neuen Leben geschehen, dass ich noch gar nicht zu einem Bericht gekommen bin – sorry!
Es war unglaublich aufregend: Am 25. Juni 2017 bin ich mit dem Flugzeug von Zypern bis nach Berlin geflogen. Dort hat mich meine neue Familie, Tara und Sebastian, abgeholt. Hier könnt ihr meine ersten Minuten in – einem kalten, brrrrrrr! – Berlin sehen.

In dieser riesigen Box                   Hier betrete ich Berlin!               Mein Frauchen, mein Herrchen, 
   bin ich geflogen:                                                                               mein Auto!

ankommen

IMG 20170906 WA0000Hallo an Alle,

unsere kleine Maddy (früher Lulu) ist eine richtig süße Maus!

Wir freuen uns jeden Tag aufs Neue, Maddy bei uns zu haben. Es war wirklich eine gute Entscheidung sie zu uns zu nehmen.

Hier sind noch ein paar schöne Bilder von der süßen Maus.

Bild1Hallo,

am 03.09.2017 gegen 17:00 Uhr hat sich mein Leben erheblich verändert. An diesem Tag, zu dieser Zeit, nahm ich meine Zypernpfote "Fleur" (jetzt Tali) in Empfang. Die 2,5 Stunden Heimfahrt klappten hervorragend und Tali fühlte sich in ihrem neuen Zuhause sofort wohl. Die ersten beiden Wochen waren extrem aufregend - Tali lernte das Laufen an der Leine, das Treppen steigen und den Unterschied zwischen "Wiese" und "Wohnung" in Bezug auf das verrichten der Notdurft.

Nach 3 Wochen legte ich die Schleppleine an um das "freie Laufen" zu üben. Tali war anfangs ein sehr ängstlicher Hund, sogar die kleinen Ziegen im Park bereiteten große Probleme. Kinderwagen, Bollerwagen und Fahrräder waren für Tali kein Problem - solange sie Platz auf meinem Arm fand. Heute ist ihre Ankunft bereits 4 Wochen her und so sind wir knapp 90km gefahren um Talis Bruder Flynn zu besuchen. Es war ein wahrlich traumhafter Tag mit 2 wunderbaren Zypernpfoten. Beide konnten von der Leine gelöst werden und tobten wie verrückt.

IMG 4322Sehr geehrte Damen und Herren,

hier schicke ich ein paar Fotos von Erna, die wir im Januar von Euch übernommen haben. Sie hat sich sehr gut entwickelt!

Unser anderer Hund Maxi und sie verstehen sich sehr gut und schlafen inzwischen in einem Körbchen.
Sie ist sehr gehorsam und liebt es mit uns auf der Couch zu kuscheln!

Wir waren schon zusammen im Urlaub in St.Peter Ording, dort haben die Beiden es sehr genossen am Strand zu toben!

Liebe Grüße
Fam. Schäfer

16.9.174Hallo an Alle,

wir haben viel Freude mit Suzie!!!

Die Katzen fangen auch langsam an, sich an sie zu gewöhnen.
Suzie fühlt sich auf dem Sofa zwischen uns am Wohlsten.

Suzie hat auch was zu erzählen:

Hallo,

hier ist alles neu und soviele Autos habe ich noch nie gesehen.
Heute habe ich Schafe gesehen und Hausboote - das war toll!

Mit den Katzen würde ich gerne spielen, aber sie wollen noch nicht, aber das bekomm ich schon hin.

Ich hab ein paar Bilder mit geschickt.

Liebe Grüße

Suzie

noname 8Gestern ist Benjo nach England in sein neues Zuhause geflogen und schon heute haben uns die ersten Bilder erreicht.

Wir sind überglücklich, dass Benjo das Zuhause gefunden hat, was wir uns immer für ihn gewünscht und erträumt haben.

Benjo hatte die erste Zeit seines Lebens als Einzelhund bei einer älteren Frau gewohnt und wurde dann von dieser ins Tierheim abgeschoben. All die Zeit, die er im Tierheim war, hat er sich nie richtig wohlgefühlt. Immer zeigte er uns, dass er lieber wieder Einzelhund wäre und dass er das Leben in einer Hundegruppe nicht wirklich toll findet.

Nun ist er wieder Einzelhund bei einer netten älteren Dame und darf nun wieder glücklich sein.

Und auch wir freuen uns unglaublich, dass Benjo nun sein Glück wiedergefunden hat.

mms img1760512733Also, wo soll ich anfangen? Es ist hier soviel los!

Mittwoch Nacht kurz nach 23 Uhr waren mein Mann und ich und unser Sohn Bruno (8 J.) am Flughafen in Nürnberg, was allein schon sehr aufregend war.

Annas Flieger kam 25 Minuten früher und wir warteten mit der anderen Familie auf "unseren" Hund, den wir noch nicht kannten. Als dann die Box angefahren kam, schickten wir Bruno vor, er sollte als erster Anna sehen, ist ja "sein" Hund.

Als Anna den Bruno sah, hörte man ein lautes Klopfen: Sie stellte die Ohren nach vorne und wedelte in ihrer Schachtel. Mir standen die Tränen in den Augen, weil sie so ein schöner Hund ist. Wir nahmen Anna sofort aus der Transportbox an unsere Leinen, die wir mitgebracht haben und führten sie in Richtung Auto. Das war aufregend! Jeder Zentimeter des Bodens wurde beschnüffelt. Ich dachte schon, dass wir so in nächster Zeit nicht mehr nach Passau kämen. Am Auto angekommen boten wir dem Hund etwas zu trinken an, einmal schlappern, fertig. Wir stellten die Box neben den Sitz von Bruno - in einem Bus ist ja genug Platz - und Anna stieg bereitwillig wieder ein. So fuhren wir nochmal 2,5 Std. nach Hause. Von Anna hörten wir nichts.

Zuhause erwartete uns unser großer Sohn, der natürlich auch nicht schlafen konnte. Er war begeistert, weil sie so hübsch ist. Nils, Anna und ich gingen dann gleich nochmal eine kleine Schnüffelrunde und dann gings, nach einer Portion Trockenfutter, welches sie problemlos annahm, ins Bett (3.30 Uhr).

   
© Zypernpfoten in Not e.V.