Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! Familie gesucht !

Manny prof n

Manny sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

Rosi prof neu Rasse: Chihuahua X (Hündin)
Geburtsdatum: ca. Oktober 2013
 
Maße: SH 33 cm / H 44 cm / L 56 cm
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Farbe: braun/weiß
Gut zu Kindern: ja
Gut zu Katzen: unbekannt
Gut zu Hunden: ja
Rosi
war seit 06.02.2017 im Julia Tierheim auf Zypern, hatte seit 01.06.2017 ihre Familie in Deutschland gefunden und ist seit 17.09.2017 in einer Pflegestelle in 22337 Hamburg.
 
 

Update aus der Pflegestelle vom 25.09.2017:

Rosi ist ein kleines Allroundtalent. Egal ob neben dem Fahrrad rennen, Wandern, Spazierengehen oder einfach auf der Couch liegen, Rosi macht alles voller Begeisterung mit. Ist sie draußen ein aktiver neugieriger und sehr aufmerksamer Hund, ist sie drinnen ruhig und entspannt. Auto und Wohnmobil fahren ist kein Problem. Im Wohnmobil (und Auto) bleibt sie, zumindest mit unserem Hund, problemlos und enspannt allein. Zuhause haben wir es noch nicht ausprobiert. Auch der Hamburger Großstadttrubel und Verkehr lässt sie kalt. Ihr Jagdtrieb ist nicht ausgeprägt . Eichhörnchen, Vögel und Mäuse findet sie zumindest uninteressant, auch Schafe und Ziegen sind kein Problem für sie. Bei uns ist sie stubenrein und gibt Bescheid wenn sie raus muss. Rosi ist ein sensibler, leichtführiger Hund. Sie möchte ihren Menschen gefallen und bleibt immer schön in der Nähe "ihrer "Menschen. Abrufen klapp schon ganz toll und an der Leine geht sie auch ganz gut. Rosi ist kein Kläffer und wenn sie mal bellt, lässt sie sich leicht ablenken. Bis jetzt hat sie in der Wohnung nicht gebellt, selbst wenn es geklingelt hat. Ein Traumhund mit einer kleinen "Macke": sie ist Menschen gegenüber etwas ängstlich. Rosi sucht sich ihre Menschen aus. Solange niemand versucht sie anzufassen und sie etwas Abstand halten kann, ist alles ok. Da flitzt sie im Spiel mit anderen Hunden auch mal durch eine große Menschengruppe. Auch in ein Café gehen oder jemanden besuchen, ist kein Problem, solange keiner versucht sie anzufassen. Sie taut dann auch recht schnell auf und geht auf die Menschen zu, aber bei einer schnellen Bewegung, dem Versuch nach ihr zu greifen, hüpft sie weg. Manchmal bellt sie dann auch aus Unsicherheit kurz. Meist kommt sie nach ein paar Sekunden wieder neugierig an. Nach einem Tag konnte ich sie anfassen - inzwischen ist sie total verschmust sucht oft Körperkontakt, lässt sich von mir problemlos anfassen, bürsten, die Pfoten saubermachen etc. Sie ist eigentlich immer da, wo ich bin. Aber mein Freund kann sie immer noch nicht anfassen. Rosi freut sich über ihn, spielt auch mit ihm, berührt ihn auch, sobald er sie anfassen will, weicht sie aus und fühlt sich unwohl. Man muss ihr die Zeit lassen, die sie braucht. Man darf sie nicht bedrängen, sie muss selbst entscheiden dürfen, wann es für sie ok ist. Mit anderen Hunden kommt sie im Großen und Ganzem super aus und ist sehr verspielt, manchmal jedoch etwas unsicher. Mit Spielzeug kann sie sich wunderbar beschäftigen. Sie wäre auch ein super Zweithund, ein anderer Hund gibt ihr Sicherheit.

Wenn Sie sich vorstellen können unserer kleinen Rosi eine eigene Familie zu schenken, dann melden Sie sich bitte bei uns.

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4
  • Profneu

Update aus der Pflegestelle vom 29.07.2017:

Rosi hat sich super entwickelt. Als sie ankam war sie völlig durch den Wind und hat vor lauter Angst und Unsicherheit um sich geschnappt, aber ohne zu beißen. Bereits am nächsten Morgen war sie wie ausgewechselt, freute sich und ließ sich problemlos anfassen. So ist es auch bis heute geblieben!

Sie ist eine ganz tolle Hündin, die einfach nur geliebt werden will.

Schmusen und spazieren gehen findet sie total super und auch anderen Hunden gegenüber ist sie freundlich, manchmal aber auch ein wenig zurückhaltend. Bei Kindern ist sie noch sehr vorsichtig, wenn sie aber öfters Kontakt mit ihnen hatte taut sie mehr und mehr auf. Bei Erwachsenen ist es ähnlich, jedoch merkt sie sehr schnell, wer es gut mit ihr meint.

Ich bin von Tag zu Tag mehr von dieser kleinen Fellnase begeistert und könnte mir am besten ein neues Zuhause ohne Kinder für sie vorstellen, gerne aber mit Zweithund. Katzenverträglichkeit konnte noch nicht getestet werden, da wir keine Katzen haben oder kennen.

Wenn Sie die hübsche Rosi kennenlernen möchten, dann melden Sie sich bitte bei uns.

  • 018_597c76a486ceb
  • 028_597c76a486289
  • 029_597c76a480b54
  • 040_597c76a47c82f

Update aus April 2017:

Rosi ist eine allerliebste kleine Wuselmaus, die sich nicht nur ausgezeichnet um ihre Welpen gekümmert hat, sondern auch gegenüber meiner 6 jährigen Tochter Esther ganz entzückend war. Wir haben uns mehrfach zu Rosi und den Welpen in den Zwinger gesetzt, und stets kam Rosi sofort begeistert zu uns und holte sich Streicheleinheiten ab. Sie war sehr beschäftigt, denn sie wechselte immer zwischen unseren streichelnden Händen und dem "Welpensortieren" hin und her. Rosi zeigte im Umgang mit Esther weder Berührungsängste noch übergroße Zudringlichkeit, sondern war einfach ein kleiner, fröhlicher, lieber Hund.

  • 2017-03-28_15-20-07_265
  • Rosi_Zusatz_01
  • Rosi_Zusatz_02
  • Rosi_Zusatz_03

Ursprünglicher Text:

Rosi kam hochschwanger aus einer Tötungsstation ins Tierheim. Aufgrund dessen, dass die Geburt kurz bevor stand, wurde sie sofort zum Tierarzt gebracht um dort bei der Geburt richtig versorgt zu sein. Und dann kamen die Babies auch sehr schnell und sie schenkte vier gesunden Welpen das Leben.

Sie ist immer noch mit zweien ihrer Kinder zusammen, zwei von ihnen haben bereits ihre Familie gefunden und sind ausgezogen.
Viele Mütter haben irgendwann genug von ihren Welpen und möchten nur noch ihre Ruhe vor ihnen haben. Nicht so Rosi, immer noch kümmert sie sich liebevoll um sie und spielt auch mit ihnen im Zwinger. 

Sie ist eine Mutter, die ihre Kinder die ganze Zeit beschützt hat, sie findet uns Menschen toll und freut sich wenn wir in den Zwinger kommen. Tänzelt aber lieber im Hintergrund herum, um zu beobachten, dass ihren Kindern auch nichts passiert. Daher kommt sie auch nicht gleich zu uns, ist sie aber erstmal auf unserem Arm, genießt sie die Streicheleinheiten und möchte nicht mehr vom Schoß runter.

Da sie jetzt nur noch zwei Kids bei sich hat und mehr und mehr Zeit mit uns Menschen verbringt, wird sie ihre Vorsicht uns gegenüber bald abgelegt haben.

Haben Sie sich in unsere kleine Mama verliebt und möchten ihr ein liebevolles Zuhause schenken, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Rosi würde gerne kastriert, geimpft, gechip mit ihrem EU-Ausweis und Traces Papieren zu Ihnen reisen.

Hier gelangen Sie zum Anfrageformular und zu unseren Ansprechpartnern für Interessenten.

  • DSC06659
  • DSC06661
  • DSC06662
  • DSC06664
  • DSC06665
  • DSC06666
  • DSC06667
  • DSC06668
  • DSC06670
  • DSC06673
  • Rosi_1
  • Rosi_2
  • Rosi_3
  • Rosi_4
  • Rosi_5
  • Rosi_6
  • Rosi_7
  • Rosi_8
  • Rosi_9

   
© Zypernpfoten in Not e.V.