Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! Familie gesucht !

Manny prof n

Manny sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

IMG 1314Unser Rentner Sortiris konnte aus einer Tötungsstation gerettet werden und ins Julia Tierheim wechseln.

Er war, als er zu uns kam, mager und entkräftet und saß natürlich voller Zecken. Auch stellten wir fest, dass er eine Ohrenentzündung hatte, die mit den üblichen Mitteln nicht zu behandeln war.
 
Der Tierarzt bat uns ihn für 1 Woche in der Klinik zu lassen, damit er das Ohr täglich spülen kann, aber auch dieses half nur bedingt.

Daher musste er nun operiert werden, um das Ohr komplett zu reinigen und alles was sich durch das
Spülen nicht aus dem Ohr rausholen ließ, abfließen zu lassen.

Sobald wir den Operationsbericht haben, werden wir Ihnen/Euch über den Ausgang der Operation berichten und natürlich auch über den Betrag, den wir Dank Ihrer/Eurer Hilfe aus unserem Notfellchentopf begleichen können.

DSC02335Sie war schon eine zeitlang unterwegs. Ihre Füsse waren heiß und ihr Rücken tat weh. Aber am meisten war sie durstig. Ihr Fell war zwar kurz, aber schwarz, was im Sommer hier in Zypern nicht unbedingt ein Vorteil ist.
Was gäbe sie wohl für ein ein bisschen Wasser, muss ja nicht mal kalt sein. Die Chinesische Medizin empfiehlt ja etwa 25 Grad, sodass der Temperaturunterschied nicht zu groß ist, wenn man trinkt. Ja, wenn... Ihr Bauch war auch schon ziemlich groß und ein bisschen im Weg, wenn sie ging. Der Bauch war nicht groß, weil sie hungrig, sondern weil sie wieder einmal schwanger war.
 
Aber endlich war sie weg von dem "zu Hause", dem Ort, wo sie meistens angebunden leben musste und ihr ihre Babies nach etwa 4 Wochen weggenommen wurden. Dieses mal wollte sie die Rabauken bis zum Abwinken bei sich haben und so lief sie davon. Oder lief sie davon, weil man sie wegjagte? Sie meinte sich an Worte erinnern zu können wie "Mischlingswelpen" (dabei war der Schäferhund doch so gut aussehend) und "alt" (damit meinten sie sicherlich nicht sie), aber vielleicht hat sie sich da auch verhört.

aus alt mach neuSechs Tueren konnten wir bereits durch Ihre/Eure Hilfe im Julia erneuern, und dafür möchten wir uns
ganz herzlich bedanken!!!!

Wer sich wundert, dass es noch keine Tür mit der Zahl 01 gibt, die erste Tür ist die Bürotuer des alten Zwingergebäudes, natürlich bekommen als aller erstes die Zwinger in denen die Hunde sind neue Tueren und dann erst wir Zweibeiner.

Tausend Dank & liebe Grüße
Ihr/Euer Julia-Team

 

  • Tueren_1
  • Tueren_2
  • Tueren_3
  • Tueren_4
  • Tueren_5
  • Tueren_6

13479299 1620663281581451 1005957252 nFelix ist nun schon eine Weile bei seinen neuen Eltern in England. Er hat sich mehr als gut eingelebt und wird sehr geliebt.

Seine Eltern haben Felix bereits einem Spezialisten vorgestellt und werden ihn in der Zukunft noch mal operieren lassen um im Nasenbereich ein paar Korrekturen durchführen zu lassen.

Aber erst einmal ist viel Spielen und Kuscheln angesagt.

Wir haben so viele schöne Bilder von Felix erhalten, dass wir uns nicht entscheiden konnten welche wir veröffentlichen. Wir haben nun alle eingestellt.
 

k Petra 20Auf Zypern werden jedes Jahr regelmäßig nach der Jagdsaison viele Pointer und auch Pointermischlinge einfach ihrem Schicksal überlassen und in den Bergen zurückgelassen. Einige finden den Weg zurück in die Stadt und haben Glück, wenn sie im Tierheim und nicht in einer Tötungsstation landen. Warum viele Menschen so mit ihren Tieren umgehen, bleibt uns ein Rätsel.

Wir möchten Ihnen die Rasse Pointer bzw. Pointermischling näher vorstellen, denn viele Leute schrecken oft vor Unwissenheit zurück, sich einen der intelligentesten und einfühlsamsten Hunde anzuschaffen.

553 3Der Charakter eines Pointers bzw. Pointermischlings ist hochsensibel und temperamentvoll. Er ist ein wunderbarer Begleiter, der einem stets treu zur Seite steht. Pointer sind sehr soziale und sanfte Hunde. Sie verstehen sich i. d. R. mit anderen Hunden sehr gut und reagieren hoch-diplomatisch.

Ärger gehen sie meist gekonnt aus dem Weg. Trotz ihrer Sensitivität sind sie zäh und ausdauernd.

Wir erhielten den Notruf, dass ein völlig abgemagerter und entkräfteter Pointer in einem Dorf am Stadtrand Limassol's gefunden wurde.
 
Als wir ihn abholten, war uns schon bewusst, dass es nicht gut aussah. Beim Einladen hob er noch den Kopf, als wir beim Tierarzt ankamen, zeigte er kaum noch eine Regung.
 
Die Untersuchung ergab leider, dass er so krank ist, dass wir ihn erlösen mussten.
 
Ganz offensichtlich handelt es sich hier um einen der vielen in den Bergen zurück gelassenen Jagdhunde, die sich seit dem Ende der Jagdsaison auf den Weg Richtung der Städte gemacht haben.
Es ist ein langer Weg und auf diesem Weg bleibt ihre verzweifelte Suche nach Futter und Wasser oft erfolglos.
Die Hitze der letzten Wochen gibt ihnen dann den Rest.
 
Wir wissen nicht, durch welche Hölle dieser Hund gehen musste und in uns steigt immer wieder die Wut und Trauer hoch, dass sich leider auf Zypern im Umgang mit den Jagdhunden nichts ändert.
 
Das dieser Hund wenigstens nicht alleine von uns gehen musste, ist leider auch kein Trost.
 
Traurige Grüße
Ihr/Euer
CyDRA/Zypernpfoten-Team

P.S. Wir ersparen Ihnen an dieser Stelle die Bilder dieses armen Hundes. R.I.P!!

20160614 175443Howard ist knapp 2 Jahre jung und lebt bereits seit April 2015 im Kellia Tierheim. Das ist natürlich nicht der richtige Ort für einen jungen Hund.

Wir haben Howard vor 2 Wochen im Kellia Tierheim besucht. Er ist ein sehr imposanter, wunderschöner Schäferhund, der Streicheinheiten sehr genießt.

Auch ist er nicht sehr aufdringlich, wenn man ihn aus seinem Pen lässt. Er springt einen nicht an - so wie es viele Hunde machen, die schon längere Zeit im Tierheim leben, in der Hoffnung als erstes und ganz viele Streicheleinheiten zu ergattern - sondern dreht seine Runden über das Gelände, kommt zurück, lässt sich kurz kraulen und kehrt wieder brav zurück in seinen Pen.

Auch liebt er es mit seinem übergroßen Wassernapf zu spielen. Also sicherlich wäre er auch ein guter Begleiter zum Badesee.

Wir können nicht verstehen warum so ein wunderschöner junger Hund schon so lange im Tierheim sitzt und noch nicht entdeckt wurde.

Howard möchte gerne seine eigene Familie haben mit der er viel Zeit verbringen darf und natürlich möchte er die Welt erkunden. Der Besuch einer Hundeschule wird empfohlen, da Howard bis jetzt noch nicht allzu viel gelernt hat.

Es gibt viele neue Hunde, die ins Tierheim eingezogen sind. Jeder hat seine eigene persönliche Geschichte und sehnt sich natürlich nach einem eigenen Zuhause mit viel Liebe, Geborgenheit und Zuneigung.

Gerade für unsere Jüngsten ist das Tierheim nicht der richtige Ort um dort aufzuwachsen. Sie sind alle auf der Suche nach ihrer eigenen Familie.

Hier eine Übersicht: (ein Klick auf das jeweilige Bild führt zum ausführlichen Profil)

 

Unsere "R - Welpen":

Romy prof Rosalie prof Rocket prof Ria prof Roland prof Rusty prof Ronja prof Reeny prof Raik prof

Unsere mittelgroßen Neuzugänge Buddy und Mogli sowie der etwas größere Romeo:

Buddy2 prof Mogli prof Romeo prof

Syana und ihre Welpen:

 Syana prof Sven prof Sheila prof

 

                 Dania und ihre Welpen:                             Unser schwarzer Wuschel:

Dania prof Dina prof Dora2 prof     Bono prof

Diese hübschen Geschwister:                         Die "H - Geschwister":

Karma prof Bandit prof      Hedi prof Hannes prof

       Weitere süße Welpen:

Jula prof Falk prof Albert prof Chino2 prof  

Das junge Geschwisterpaar Shola und Pasha und unser Senior Sotiris sowie Schönheit Lego:

Shola prof Pasha prof Sotiris prof Lego prof

                        Unsere kleinen süßen Neuzugänge:

     Jody prof Mylo prof Liana prof Brex prof

Sollten Sie sich in einen Hund verliebt haben oder möchten Sie nähere Informationen, melden Sie sich bitte bei uns!

DSC01450Mandrake hat seine Augenoperation gut überstanden und kann nun wieder ganz normal sehen und am Leben teilnehmen.
Auch geimpft ist er inzwischen und ist ein fröhlicher, verspielter und treuer Welpe.
 
Nun sucht er seine Familie, die ihn durch sein weiteres Leben begleiten möchte.
Mandrake wird ein grosser Junge werden, der gerne mit seiner neuen Familie aktiv sein möchte.

Er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden und liebt uns Menschen.

Lara 10Unserem Notfellchen Lara geht es wieder besser, würde sie beim Laufen nicht noch ihr rechtes Hinterbein schonen, würde man es ihr nicht ansehen, was für eine schwere Operation sie hinter sich hat.

Es wird sicher noch eine Weile dauern bis sie ihr Beinchen wieder voll belasten wird. Pysiotherapie wäre jetzt die richtige Behandlung für sie, nur leider sind Pysiotherapeuten für Tiere auf der Insel so gut wie nicht vorhanden.

Inzwischen wurde sie auch kastriert und hat sich auch von dieser Operation gut erholt.
 
Wir wünschen uns sehr, dass die kleine Maus nach allem was sie hinter sich hat, nun bald ihre Familie findet, die ihr trotz ihrer Operation ein liebevolles Zuhause schenken möchte.

Bis dahin wäre ihr aber auch sehr mit einer Pflegestelle geholfen, damit sie wieder lernt ihr Beinchen zu belasten.

 

   
© Zypernpfoten in Not e.V.