Login

   

     Kontakt   Impressum  Datenschutz  

Header-ZpfotenIIIIIII

   
   
   
   
   
   

! Familie gesucht !

Manny prof n

Manny sucht seine Familie

!!! Flugpaten gesucht !!!

Flight SponsorshipII

Pflegestellen gesucht 

PS Gesucht

Prof neuKato unser Kuschelmonster ist jetzt seid etwas über 1 Woche bei uns in 91085 Weisendorf und hat uns mit seinem Charme um die Pfötchen gewickelt. Der Kleine Mann ist schon von der ersten Minute an stubenrein. Alleine bleiben ist für ihn kein Problem, denn die Wartezeit überbrückt er mit Schlafen.

Er geht sehr gern spazieren, wobei er alles neugierig erkundet. An der Leine läuft er schon gut, aber das ist noch etwas ausbaufähig.

Mit anderen Hunden versteht er sich gut, aber er sollte noch lernen, dass man die anderen nicht erst wild anbellen muß. Daran arbeiten wir, wenn wir ihnen das zweite Mal begegnen, ist einfach nur noch große Freude zu sehen und nichts mehr zu hören.

Bei Katzen kommt es ganz darauf an wo man ihnen begegnet, ob er sie mag oder nicht. Trifft er sie auf der Straße werden sie wild angebellt, liegt er jedoch auf dem Sofa und wird gekrault, sind sie für ihn Ok. Spielt er wild mit einem Kumpel hat er null Interesse.

51Wir haben noch einmal ordentlich mit Christella gearbeitet. Sind viel unter Menschen gegangen, haben mehr Besuch bekommen und sie hat in den letzten Wochen noch einmal viel an Sicherheit gewonnen. Auch zum Sommerfest von den Zypernpfoten in Seevetal, haben wir sie mit genommen und sie hat diesen Tag mehr als super gemeistert.

Noch einmal können wir nur betonen, was für eine tolle Hündin Chrissy ist. Ihre Fortschritte sind jetzt mehr als deutlich zu erkennen und sie zeigt uns, wie viel Potenzial in ihr steckt und was sie doch noch so gerne lernen möchte. Sie wird immer aktiver und mutiger. Dabei holt sie sich immer wieder die Sicherheit über uns oder unserem Rüden Cody. Sie ist und bleibt eher eine unsichere und sensible Hündin, doch genau diese Eigenschaften bringen so gute andere Eigenschaften zum Vorschein. Man muss Chrissy einfach kennenlernen um zu sehen, wie toll sie ist.

69Bei traumhaftem Wetter fand am vergangenen Samstag ein großes „nordisches“ Hundetreffen der Zypernpfoten in Seevetal statt. Wir vom Vorstand sind immer noch überwältigt, wie viele Zypernpfoten zusammen mit ihren Familien zu diesem privaten Treffen kamen und wie jeder dazu beigetragen hat, dass dieser Tag ein voller Erfolg wurde.

Wir durften ca. 90 vierbeinige und 190 zweibeinige Gäste begrüßen!!!

Und da Bilder mehr als tausend Worte sagen, wollen wir hierzu auch gar nicht viel schreiben, nur soviel: Es war ein wunderschöner Tag, es war schön so viele unserer ehemaligen Schützlinge und aktuellen Pflegehunde zu sehen und auch deren Familien kennenzulernen.

Besonders, und stellvertretend für alle Helfer, geht unser Dank an

- Claudia Fabel und ihre Familie für das Bereitstellen des herrlichen Grundstückes, des Grills und des leckeren Grillgutes – sowie das vorzügliche Zubereiten

- Siggi, Maic und Familien für das tolle Organisieren und die vielen Stunden Arbeit

- Astrid Totschnig und ihr Team für die Vorführungen

- alle die Kuchen, Salate und andere Speisen mitbrachten

Wir werden diesen besonderen Tag noch lange in Erinnerung behalten und freuen uns schon darauf, euch alle vielleicht im nächsten Jahr wieder zu sehen!

Wir haben an diesem Tag auch eine tolle Summe an Spenden erhalten – 1.512,56 € - die wir sofort nach Zypern überweisen, zur Unterstützung der Zypernpfoten dort. Hierfür auch nochmal ein rießiges Dankeschön!

Und hier nun eine Auswahl der vielen Bilder, für die der Dank an Silvia Bahlburg, Kerstin Staade, Susanne Nastke und Rosi Scharp geht:

Bild1Der liebe Hoby entwickelt sich in seiner Pflegestelle in 14163 Berlin prächtig. Er gewinnt immer mehr an Sicherheit und wird dadurch ruhiger. Hundebegegnungen laufen mittlerweile immer einwandfrei ab und er tobt viel mit anderen Hunden durch den Wald. Auch im Haus zeigt sich sein zunehmendes Selbstbewusstsein. Selbst fremde Männer werden beschnuppert, wenn sie freundlich mit Hoby reden oder er sie etwas beobachten konnte.

Wenn wir von unseren Spaziergängen zurückkommen kann Hoby es auch kaum erwarten endlich ins Haus zu dürfen um alle zu begrüßen. Außerdem konnten wir Hoby mit Kindern im Grundschulalter testen, wobei er ganz verzückt war. Als er sich genug Streicheleinheiten geholt hat, ist er dann gelassen davon getrottet und auch die nachkommenden Kinder haben ihn nicht irritiert.

Ansonsten zeigt Hoby uns, dass er ein absolut anhänglicher Hund ist, der nicht genug kuscheln kann und sich – wenn kein Platz mehr ist – auch problemlos auf einen drauf legt oder sich irgendwo reinquetscht. Genauso gerne rennt er auch seinen Bällen hinterher, wobei er sie bei Hundebegegnungen vorbildlich ablegt und hier keinerlei Besitzansprüche erhebt. Auch als Beifahrer zeigt sich Hoby von seiner besten Seite, nur zum Einsteigen bedarf es noch etwas Überzeugung.

ProfneuUm es vorab zu sagen: Veta ist ein toller Hund! Sie zeigt sich in ihrer Pflegestelle in 47279 Duisburg von Anfang an unkompliziert. Sie war sofort stubenrein, zeigt sich im Haus als ein ruhiger Vertreter und kommt auch mal gerne zum Kuscheln!

Sie lernt äußerst schnell, Sitz konnte sie nach ganz kurzer Zeit und wir werden das Training jetzt nach ihrer Eingewöhnung ausbauen.

Draußen geht sie gut an der Leine, zieht ab und an mal, wenn sie zu einem anderen Hund möchte. Dann zeigt sich sehr schnell, ob sie den anderen Hund leiden kann oder eben nicht, was sie dann kurz zum Ausdruck bringt.

Wenn Kinder vorhanden sind, sollten diese ein wenig größer sein, da sie noch unsicher im Umgang mit Kindern ist. Mit meiner 8-jährigen Tochter kommt sie gut zurecht.

Prof neuDer kleine Dackelmischling Fred (Schulterhöhe zur Zeit 23 cm) ist mit seiner außergewöhnlichen Fellzeichnung und seinem samtweichen Fell ein absoluter Hingucker.

Aber das ist lange nicht alles: er ist ein liebenswerter, fröhlicher und lebensfroher kleiner Kerl. Seinen schlechten Start ins Leben auf Zypern hat er völlig vergessen und zeigt sich in seiner Pflegestelle in Pinneberg als absolute Knutschkugel.

Fred ist bereits seit dem ersten Tag in der Pflegestelle stubenrein. Er versteht bereits einige Kommandos und läuft gut an der Leine. Mit den anderen Hunden in der Pflegestelle versteht er sich prächtig - und auch Hunde, denen er begegnet werden fröhlich begrüßt und zum Spielen aufgefordert. Mit seinen 'Pflegegeschwistern' bleibt er bereits eine Weile alleine zu Hause. Autofahren ist für Fred kein Problem, er rollt sich zusammen und verschläft die Fahrt.

Das Größte ist es aber momentan, auf einem weichen Plätzchen dicht an die Pflegemama gekuschelt zu liegen und lange und ausgiebig gestreichelt zu werden.

   
© Zypernpfoten in Not e.V.